Animation - Information - Sensibilisierung - Aus- und Weiterbildung

 

SuperSpillMobil

Seit 2008 ist das SuperSpillMobil auch in der Schweiz in Schulen unterwegs, um Kinder und Jugendliche zu informieren und zu sensibilisieren, was Sie für eine ökologische Lebensweise tun können. Zuletzt war dies in der Gemeinde Uster bei Zürich.

Informationsstände

Die SuperDrecksKëscht® informiert Bürger und Betriebe im Rahmen von Ausstellungen über Abfallvermeidung und Verwertung. Sie nimmt insbesondere an lokalen Ausstellungen in der Region Aargau teil. Ökologische Abfallwirtschaft im Betrieb - zertfiziert nach DIN EN ISO 14024  

Beratung

Seit Einführung der SuperDrecksKëscht® in der Schweiz Mitte der 2000er Jahre wird den Betrieben im Bereich Abfallwirtschaft ein Service angeboten, der Ökologie und Ökonomie in Einklang bringt. Wie in Luxemburg erfolgt eine praxisorientierte Beratung und Begleitung durch kompetente Berater.

Entsorgung

Das Serviceangebot beinhaltet eine moderne und transparente Abwicklung von Produkten, orientiert an den Zielen des Masterplans Cleantech Schweiz für eine ressourceneffiziente Abfallwirtschaft.

Labelprämierung

2011 wurden in der Schweiz die ersten 10 Betriebe, die das Konzept SuperDrecksKëscht® fir Betriber umsetzen und dies anhand von Produktstrombilanzen umfassend dokumentieren können, mit dem Label belohnt, welches nach der internationalen Norm DIN EN ISO 14024 zertifiziert ist.

 

Die SuperDrecksKëscht® und ihre Partner aus Wirtschaft und Verbänden

 

Handwerk und Industrie; Handel

Auch über die Beratung zur betrieblichen Abfallwirtschaft hinaus arbeitet die SuperDrecksKëscht® z.B. im Bereich Qualitätsmanagement mit den Verbänden aus Handwerk, Handel und Industrie zusammen.

Produzentensysteme

Die SuperDrecksKëscht® Schweiz ist Partner der wichtigsten Schweizer Systeme: INOBAT (Batterien), SENS eRecycling, SWICO (Elektronik), Nespresso (Kaffeekapseln), IGORA (Aluminiumverpackungen) und PET-Recycling Schweiz. Die SuperDrecksKëscht® und ihre Partner aus dem kommunalen und sozialen Bereich

Gemeinden

Mit Gemeinden und regionalen Verbänden besteht ein intensiver Kontakt, insbesondere mit dem regionalen Abfallwirtschaftsverband GAF. Verschiedene mobile Sammlungen von Problemprodukten nach dem Luxemburger Modell wurden schon durchgeführt.

Zur Zeit bestehen konkrete Planungen von Rückkonsumprojekten:
Rückkonsumcenter am Standort Rheinfelden, mobile Problemstoffsammlungen, Übernahme des Drive-In-Konzeptes und der Abfallwirtschaft in Residenzen, Sammlung von Altfritierfetten und -ölen.

Behinderte und Benachteiligte

Wie in Luxemburg arbeitet die SuperDrecksKëscht® Schweiz mit sozialen Einrichtungen zusammen, z.B. im Bereich der Elektronikschrottverwertung.

 

Ökologische Abfallwirtschaft = Klima- und Ressourcenschutz  

 

Produktkreisläufe

Entsprechend dem Masterplan Cleantech Schweiz, der vom Schweizer Bundesrat ausgearbeitet wurde, um in der Schweiz eine Ressourceneffizienz-Wirtschaft weiterzuentwickeln, betreibt die SuperDrecksKëscht® Schweiz selbst Recyclinganlagen oder arbeitet mit kompetenten Partnern zusammen. Am Standort Rheinfelden werden Kühlgeräte und Leuchtstoffröhren rückproduziert. Isolierschaum aus Kühlgeräten wird zum Ölbindemittel ÖKO-Pur weiterverarbeitet. Biodiesel, der bei Partnern aus Altspeisefetten produziert wird, wird als Kraftstoff genutzt. Im Bereich der Logistik werden intelligente und ressourcenschonende Fahrzeug- und Sammel-/Erfassungssysteme genutzt.

 


 

Weitere Informationen auf www.superdreckskescht.ch

SuperDrecksKëscht® Schweiz
Riburgerstrasse 686
CH-4310 Rheinfelden

  • Animation - SuperSpillMobil

  • Ausstellungen - Informationsstände

  • selektive Sammlung von Produkten

  • Beratung im Betrieb

  • moderne Logistik mit Verwiegung

  • Ölbindemittel Öko-PUR